featured_img1

Grund- und Weiterausbildungskurse für therapeutische Berufe der Komplementärmedizin.

Entwickelt von medizinischen Fachleuten und Personen, die sich auf die Erwachsenenbildung spezlialisiert haben. Jeder einzelne Ausbildungskurs ASCA bei der GSDS ist darauf ausgerichtet, die Zusammenarbeit zwischen Gesundheitsfachleuten und angehenden Therapeutinnen und Therapeuten der Komplementärmedizin zu ermöglichen. Auch Fernkurse sind möglich!

Ausbildungskurs ASCA: für wen?

  • Die Grundausbildung ASCA (s. Medizinische Grundlagen) steht allen offen, die sich für die Funktionsweise des menschlichen Körpers, seine Anatomie, Erkrankungen und Methoden zur Prävention der wichtigsten Krankheiten interessieren. Sie eignet sich speziell für angehende oder praktizierende Therapeutinnen und Therapeuten, die sich weiterbilden und in ihrem Kanton anerkannt werden möchten. Für die meisten Therapiemethoden ist nur die Absolvierung der Grundausbildung ASCA in Medizinische Grundlagen erforderlich.
  • Der Ausbildungskurs Pathologie für Fortgeschrittene richtet sich an Personen, die bereits den Kurs Medizinische Grundlagen absolviert haben, spezifische Methoden praktizieren möchten oder praktizieren (z. B.: Ayurveda, Chinesische Medizin, Aromatherapie,…) und eine Anerkennung anstreben.
  • Die Weiterbildungskurse richten sich an praktizierende Therapeutinnen und Therapeuten, die ihre Zertifizierung behalten möchten (mindestens 16 Std. Kurs/Jahr).

 

Ausbildungskurs ASCA: Möglichkeiten und Anerkennungen

Das eidgenössische Diplom in Komplementärtherapie ist bis heute noch nicht vom Staat anerkannt. Die Anerkennung der Therapeutinnen und Therapeuten und die Rückerstattung ihrer Dienstleistungen hängen von den Berufsverbänden ab, die als Schnittstelle zwischen den Krankenkassen und den Therapeutinnen und Therapeuten vermitteln (s. dazu unseren Artikel Therapeut). Nach absolviertem Grundausbildungskurs (s. Medizinische Grundlagen) bei der GSDS können Sie Ihre Zulassung bei der ASCA (Schweizerische Stiftung für Komplementärmedizin) beantragen und so Ihren Patientinnen und Patienten die Rückerstattung von Leistungen ermöglichen.

 

Ausbildungskurs ASCA: Fernkurs oder Präsenzkurs

Damit Sie Ihr Familien- und Berufsleben optimal mit Ihrer Ausbildung vereinbaren können, finden die Ausbildungskurse ASCA für Therapeutinnen und Therapeuten mit Ausnahme der Schulferien ungefähr alle 3 Wochen jeweils am Wochenende statt.
Die Grundausbildung kann absolviert werden:

  • als Präsenzkurs (im Unterrichtszimmer)
  • oder als Fernkurs per Video-Direktübertragung aus unseren Unterrichtsräumen auf Ihren Computerbildschirm zu Hause und mit Beteiligung und Diskussion in Echtzeit

  

Ausbildungskurs ASCA: Ihre Ausbilderinnen und Ausbilder

Alle Kurse werden von professionellen Ausbilderinnen und Ausbildern des jeweiligen Gesundheitsfachbereichs geleitet:

  • Ärzte/Ärztinnen
  • Ärzte/Ärztinnen im Praktikum
  • Professoren/Professorinnen
  • Psychologen/Psychologinnen
  • Diätetiker/Diätikerinnen

Das Unterrichten ist unsere gemeinsame Leidenschaft!

  

Ausbildungskurs ASCA: unser Engagement

Die Gesundheitsschule der Schweiz und ihr Team verpflichten sich zum umweltverantwortlichen Umgang mit den natürlichen Ressourcen unseres Planeten und zur Verringerung des Kohlenstoffabdrucks; daher schränken wir den Gebrauch von Papier möglichst ein und bevorzugen – wo immer möglich – digitale Datenträger (Computer, E-Mails, …).
 
Wir haben uns bewusst dafür entschieden, keine Kurse in Therapiemethoden anzubieten (z. B.: Massage, Nathuropathie, Iridologie), sondern nur Kurse in Schulmedizin (s. Medizinische Grundlagen oder Pathologie), um das hohe Qualitätsniveau unserer Kurse und die absolute Unabhängigkeit von den verschiedenen Therapiemethoden zu gewährleisten. Wir sind Ärztinnen und Ärzte und wir sind uns der wichtigen Rolle bewusst, welche die therapeutischen Berufe der Alternativ- und Komplementärmedizin im Gesundheitssystem spielen; daher ist eine Ausbildung von Qualität unerlässlich. Alle Ausbildungskurse ASCA bei der GSDS zielen auf eine zukünftige Zusammenarbeit zwischen der Schulmedizin und den therapeutischen Berufen der Alternativ- und Komplementärmedizin.
 
Unsere Ausbildungskurse ASCA wurden von einem Ärzteteam und Personen entwickelt, die sich auf die Erwachsenenbildung spezialisiert haben, mit dem Ziel medizinisches Wissen einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Die Kurse werden von Gesundheitsfachleuten erteilt, die von ihrem Fach begeistert sind. Die Ausbildungskurse ASCA für Therapeutinnen und Therapeuten sind daher für alle zugänglich und nicht ausschliesslich für Personen mit einer medizinischen Ausbildung vorbehalten.
 
Wir glauben an den Erfolg aller unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer und geben Ihnen im Laufe Ihrer Ausbildung die Möglichkeit, Ihren Lernfortschritt individuell mitzuverfolgen und von der professionellen Betreuung durch medizinische Fachleute und Personen, die sich auf die Erwachsenenbildung spezialisiert haben, zu profitieren. (s. Ihr Studierendenbereich).

 

Medizinische Grundlagen

Medizinische Grundlagen Stufe 1 nach den EMR-/ASCA-Richtlinien, 2.500 CHF alles inbegriffen, geleitet von medizinischen Fachleuten, beaufsichtigt durch Ärzte.

Weiterbildung

In unseren zahlreichen Weiterbildungskursen zur Erneuerung Ihrer ASCA-, APTN- und EMR-Zertifikate erlernen Sie ausserdem nützliche Techniken für Ihre Praxis.

Allgemeine Pathologie: Stufe 3 nach EMR- / ASCA-Richtlinien

Medizinische Grundlagen: Allgemeine Pathologie 300 Std. ASCA EMR NVS, 5.750 CHF insgesamt, geleitet von medizinischen Fachleuten.